Slowenien Urlaub liegt immer mehr im Trend. Auf einer Fläche von 20273 km², was in etwa der Größe Sachsen-Anhalts entspricht, hat das kleine Land viel zu bieten. Vor allem Aktivurlauber finden den Weg ins grüne Herz Europas. Neben der Hauptstadt Ljubljana besuchen die meisten Urlauber den Triglav Nationalpark. Aber auch an der Küste liegen idyllische Städtchen mit Uferpromenade und Altstadtflair. Wellness-Urlauber hingegen finden in der Osthälfte Sloweniens zahlreiche Thermen.

Damit der Slowenien Urlaub ein voller Erfolg wird, haben wir hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Hier erfährst Du alles über Maut, Geschwindigkeit, Tankstellen, Klima, Einreisebestimmungen für Haustiere sowie allgemeine Informationen über Slowenien. Zu guter Letzt geben wir dir noch ein paar Tipps, was Du in Slowenien gesehen haben musst.

Allgemeine Informationen zu Slowenien

Hauptstadt: Ljubljana
Einwohner: ca. 2,1 Millionen
Fläche: 20273 km²
Sprache: Slowenisch
Kfz-Kennzeichen: SLO
Währung: Euro (EUR)
Landesvorwahl: +386
Zeitzone: MEZ
Angrenzende Länder: Kroatien, Österreich, Ungarn, Italien

Seit 2004 ist Slowenien Mitglied der Europäischen Union und seit Ende 2007 Mitglied des Schengen-Abkommens.

Maut in Slowenien

Mautgebühren auf Autobahnen und Schnellstraßen

Möchtest du während dem Slowenien Urlaub Autobahnen und Schnellstraßen nutzen, so musst du Maut bezahlen. Bei Fahrzeugen bis 3,5 t zGG benötigt man dafür eine Vignette. Diese ist in drei Fahrzeugklassen unterteilt.

  • Klasse 1: Motorräder
  • Klasse 2A: Fahrzeuge bis 3,5 t zGG und einer Höhe an der Vorderachse von unter 1,30 m sowie Wohnmobile bis 3,5 t zGG.
  • Klasse 2B: Fahrzeuge bis 3,5 t zGG und einer Höhe an der Vorderachse von über 1,30 m.

Wohnmobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 t werden unabhängig von der Höhe an der Vorderachse in die Klasse 2A zugeordnet. Als Wohnmobil zählt nicht der Eintrag im Fahrzeugschein, sondern die tatsächliche, festverbaute Campingausstattung im Fahrzeug, die Wohnzwecken dient.

Bei Gespannen ist das Zugfahrzeug ausschlaggebend. Der Anhänger und somit auch der Wohnwagen sind gebührenfrei.

Eine Liste mit Fahrzeugen, die an der Vorderachse höher als 1,30 m sind findet man auf dars.si als PDF.

Kosten für die Vignette

Klasse 1 Klasse 2A Klasse 2B
7-Tages-Vignette 7,50 € 15 € 30 €
Monats-Vignette N/A 30 € 60 €
6-Monats-Vignette 30 € N/A N/A
Jahres-Vignette 55 € 110 € 220 €

Kaufen kann man die Vignetten bereits vorab beim ADAC oder während der Urlaubsreise in einer der vielen Verkaufsstellen. Aber Vorsicht: Die Monatsvignette wird auf Kaufdatum gelocht. Nur die 7-Tages-Vignette kann auf den gewünschten Gültigkeitszeitraum gelocht werden.

Mautgebühren für Fahrzeuge über 3,5 t

Für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t wird die Maut streckenabhängig berechnet. Dafür benötigt man die DarsGo-Box. Diese wird an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigt und kommuniziert mit den Mautstationen an Autobahnen. Gebühren werden direkt abgebucht. Die Mautgebühren hängen von der Anzahl der gefahrenen Kilometer, der Anzahl der Achsen und der Emissionsklasse des Fahrzeugs ab.

Erwerben kann man die Box an den Servicestationen der Autobahngesellschaft DARS oder auch online. Dort ist eine Registrierung im Portal nötig und man hinterlegt die Fahrzeugdaten. Die Box kann man sich vorab per Post zuschicken lassen. Im Profil kann man jederzeit seinen Kontostand überprüfen und auch wieder Guthaben aufladen.

Mautgebühren Karawankentunnel

Wählt man für die Einreise nach Slowenien den Karawankentunnel, so sind noch mal extra Mautgebühren fällig. Die Gebühr beträgt unabhängig vom Fahrzeug 7,40 €.

Geschwindigkeitsbegrenzungen in Slowenien

Innerorts Außerorts Schnellstraßen Autobahn
PKW 50 km/h 90 km/h 110 km/h 130 km/h
Gespann 50 km/h 90 km/h* 100 km/h* 100 km/h*
Wohnmobil bis 3,5t 50 km/h 90 km/h 110 km/h 130 km/h
Wohnmobil über 3,5 t 50 km/h 80 km/h 80 km/h 80 km/h

*Gespanne mit einem zGG von mehr als 3,5 t: 80km/h auf Schnellstraßen, Autobahnen und außerorts.
Diese Angaben wurden sorgfältig recherchiert, allerdings sind sie ohne Gewähr. Im Straßenverkehrsgesetz Sloweniens in Artikel 46, 47 und 48 kann man alles auch noch mal nachlesen.

Tankstellen und LPG-Tankstellen in Slowenien

Das Tankstellennetz in Slowenien ist sehr gut ausgebaut. Auch LPG-Tankstellen findet man in ausreichender Menge. Eine Karte mit allen LPG-Stationen in Slowenien findet man auf mylpg.eu.

Klima in Slowenien

Trotz der geringen Größe Sloweniens herrschen dort gleich drei Klimazonen vor. An der Küste ist das Klima mediterran mit heißen Sommern und milden Wintern. Im Nordosten Sloweniens um die Region Maribor ist das Klima kontinental. Dort sind die Sommer heiß und die Wintermonate sehr kalt. In den Alpen rund um den Triglav Nationalpark ist das Klima alpin. Die Sommer sind mäßig warm. Zwischen Dezember und April findet man dort meist eine geschlossene Schneedecke vor.

Die beste Reisezeit für einen Slowenien Urlaub

Wintersportler kommen in den Monaten Dezember bis April voll auf ihre Kosten. Für Wanderer, Mountainbiker und allgemein Aktivurlauber ist die beste Reisezeit von Ende Mai bis Anfang Oktober. Einen Besuch an der Küste plant man in den Monaten von Juni bis September ein.

Klimatabellen Bled, Portoroz und Maribor

Zur besseren Übersicht hier noch drei Klimatabellen aus den verschiedenen Klimazonen.

Klimatabelle BledKlimatabelle PortorozKlimatabelle Maribor
Einreisebestimmungen für Haustiere in Slowenien

Für die Einreise mit Hund nach Slowenien gelten einige Bestimmungen, die auf jeden Fall einzuhalten sind. In der EU-Verordnung Nr. 576/2013 sind die allgemeinen Einreisebestimmungen für Hunde geregelt. Diese ist verpflichtend für alle EU-Länder.

Die Verordnung sagt aus, dass jeder Hund

  • einen EU-Heimtierausweis
  • eine gültige Tollwutimpfung
  • einen Mikrochip

benötigt.

In Slowenien gibt es keine Rasseliste. Grundsätzlich können alle Rassen nach Slowenien eingeführt werden.

Auf allen öffentlichen Flächen besteht Leinenpflicht. In öffentlichen Verkehrsmitteln auch Maulkorbpflicht.

Das musst du in Deinem Slowenien Urlaub gesehen haben

Slowenien ist ein unglaublich vielfältiges Land. So klein es auch ist, hat es jede Menge zu bieten. Vor allem Naturfans kommen voll auf ihre Kosten. Hier zeige ich dir noch ein paar schöne Orte, die du auch mit deinem Hund im Slowenien Urlaub besuchen kannst.

Naturreservat Zelenci

Zelenci

Das Naturschutzgebiet Zelenci findet man zwischen den Orten Podkoren und Ratece im äußersten Nordwesten Sloweniens. Direkt neben der Straße ist ein kleiner Parkplatz und auch Hinweisschilder zum Naturreservat.

Über Holzbohlenwege gelangt man nach einem kleinen Spaziergang an den smaragdgrünen See Zelenci, der sich nahtlos in die Landschaft einfügt. Der Zelenci-See ist die Quelle des längsten slowenischen Flusses, der Sava.

Am Ende des Holzbohlenweges steht auch noch ein Aussichtsturm, von dem man einen noch besseren Blick über den See hat.

 

Wasserfall Slap Virje

Am Wasserfall Virje
Am Wasserfall Virje

In Slowenien gibt es eine Vielzahl an Wasserfällen. Mit am schönsten ist der Slap Virje in Pluzna. Mit 12 m Höhe gehört er eher zu den kleineren Wasserfällen. Das glasklare Wasser im vorgelagerten Gumpen lädt zum Baden ein, allerdings ist das bei einer Temperatur von etwa 5 Grad nicht zu empfehlen.

Nach dem Dorf Pluzna, das man von Bovec aus erreicht, gibt es einen Parkplatz. Mittlerweile wird für das Parken eine Gebühr von 5 € erhoben. Von hier ist der Slap Virje ausgeschildert. Über einen steilen Fußweg kommt man zu diesem idyllischen Fleckchen Erde.

Ist man mit Wohnmobil unterwegs, dann ist die Zufahrt zum Parkplatz verboten. Alternativ startet man von Bovec eine kleine Wanderung zum Wasserfall Vrije.

Sunik-Wasserhain

Lepenjica
Lepenjica

Den Sunik-Wasserhain findet man im Lepena-Tal. Von Bovec in Richtung Vrsic-Pass sind es etwa 8 km bis zur Abzweigung ins Lepena-Tal. Wer eine kleine Wanderung im Sinn hat, parkt direkt neben der Soca. Ansonsten fährt man die Straße einfach noch 3 km weiter, dort ist auch nochmal ein kleiner Parkplatz. Von hier sind es noch etwa 10 Minuten Fußweg bis zum Sunikov Wasserfall, der etwas versteckt im Wald liegt.

Noch vor ein paar Jahren konnte man hier so gut wie alleine die einzigartige Natur genießen. Mittlerweile finden immer mehr Menschen den Weg zum Sunik-Wasserhain.

 

 

Rund um den Bohinj-See

Am Bohinj See

Von Bled und dem Bleder See hast du bestimmt schon mal gehört. Hier geht es ziemlich touristisch zu. Fährt man allerdings noch etwas weiter in das Tal, kommt man an den Bohinj-See. Dieser ist weniger überlaufen. Rund um den Wocheiner See, wie der See auch auf deutsch genannt wird, gibt es viel zu entdecken. Hier bietet sich z. B. eine Wanderung um den See an (ca. 12 km). Wer nach etwas mehr als der Hälfte genug vom Wandern hat, der fährt einfach mit dem Schiff zurück nach Ribcev Laz. Auf den Berg Vogel fährt eine Seilbahn (Maulkorb nicht vergessen). Von oben hat man eine grandiose Aussicht auf den Bohinj See.

In der Nähe des Bohinj-Sees kann man die Mostnica-Schlucht erkunden. Der Wanderparkplatz befindet sich etwas außerhalb von Stara Fuzina. Ebenfalls schön anzusehen, aber dann doch etwas überlaufen, ist der Savica Wasserfall.

Nach den ganzen sportlichen Aktivitäten tut auch ein wenig Entspannen gut. Dies kann man am besten beim Baden im Wocheiner See. Vor allem am nördlichen Ufer gibt es zahlreiche Buchten, die geradezu einladen.

Die Küstenstädtchen an der Adria

An der nur ca. 46 km kurzen slowenischen Adriaküste findet man ein paar malerische kleine Städtchen. Hier wären Koper, Piran und Izola zu nennen.

In Piran gibt es verschiedene Kulturwege, die durch die Stadt führen. Ebenfalls sind noch mehrere Wanderwege unterschiedlicher Länge markiert.

Die Altstadt von Izola lädt zu einem Spaziergang durch die engen Gassen ein. Danach schlendert man noch an der Hafenpromenade entlang und macht eine Kaffeepause mit Blick aufs Meer. Für Hundebesitzer lohnt sich Izola ganz besonders, denn dort gibt es einen eingezäunten Hundestrand. Den einzigen an der slowenischen Adriaküste. Er befindet sich neben der ehemaligen Fabrik Delamaris. Am Hundestrand gibt es Frischwasser und eine schattenspendende Pergola.

Reiseführer für den Slowenien Urlaub

Um für den Slowenien Urlaub gerüstet zu sein, empfehlen sich einige Reiseführer. Wir nutzen gerne den ausführlichen Reiseführer Slowenien* aus dem Michael Müller Verlag. Ebenfalls sehr detailreich ist der Reiseführer Slowenien aus dem Reise-Know-How Verlag*. Möchte man gern einen Wanderurlaub in Slowenien verbringen, dann kann ich das Rother Wanderbuch Slowenien* mit 53 Touren empfehlen.

Ist man mit dem Camper unterwegs, ist es hilfreich, wenn im Reiseführer neben Routen zum Nachfahren auch gleich Wohnmobilstellplätze und Campingplätze mit aufgeführt sind. Das bietet zum einen der Wohnmobilreiseführer “Slowenien mit dem Wohnmobil“* aus dem Bruckmann-Verlag und zum anderen der WOMO-Reiseführer “Mit dem Wohnmobil nach Slowenien“*.

Na, Lust auf Slowenien bekommen?

Wenn du jetzt Lust auf einen Urlaub in Slowenien bekommen hast, dann können wir noch unsere Reiseberichte empfehlen. Wir waren schon mehrfach in Slowenien, teilweise nur für ein paar Tage, aber auch schon für eine komplette Urlaubsreise. Hier geht es zu unseren Beiträgen:


Die mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn über einen dieser Links ein Produkt gekauft wird, erhalte ich dafür von Amazon oder einem anderen Anbieter eine kleine Provision. Für den Käufer entstehen keine weiteren Kosten. Der Produktpreis erhöht sich dadurch nicht.

Kommentieren den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here