Über uns

Wir, das sind Melanie und Iris mit unseren drei Labradormischlingen Cosmo, Shiva und Yassou.

Melanie, Iris mit Cosmo, Yassou und Shiva
Melanie, Iris mit Cosmo, Yassou und Shiva ©Fotografie Wellisch

Seit Oktober 2012 machen wir die Straßen mit einem Wohnmobil unsicher 😉 Dazu kamen wir irgendwie ganz spontan. Mit drei Hunden war es nicht immer einfach, eine passende Ferienwohnung oder ein passendes Ferienhaus zu finden, um einen schönen Urlaub zu verbringen. Durch Zufall entdeckten wir ein WoMo, welches von einem älteren Ehepaar aus Altersgründen verkauft wurde. Wir waren sofort Feuer und Flamme und wollten es unbedingt haben. Es wurde mit allem Inventar verkauft und so kamen auch keine weiteren Kosten auf uns zu. Wobby I, ein Weinsberg Meteor 501, Bj. 1993,  zog also bei uns ein 🙂

Wobby I
Wobby I

Nach drei Ausfahrten mit unserem Kleinen mussten wir allerdings ganz schnell feststellen, dass es an Platz mangelt und wir so auf Dauer nicht glücklich werden. Also wurde Wobby I ganz schnell wieder verkauft.

Schon nach kurzer Zeit kam dann Wobby II, ein Roller Team 4 Living, Bj. 2004. Er war etwas länger und der etwas ungewöhnliche Grundriss bot genügend Platz. Mit ihm haben wir einige schöne Urlaube und auch Wochenenden verbracht. Nur so ganz zufrieden waren wir nie.

Wobby II
Wobby II

Wir haben uns dann mal die Kastenwagen etwas genauer angeschaut und haben so dann unser Traummobil gefunden. Der Hersteller war uns egal, der Grundriss wird ja immerhin von sechs verschiedenen angeboten und sogar im selben Werk produziert. Mit steigerwaldmobile haben wir auch den für uns richtigen Händler gefunden und so fiel die Wahl auf einen McLouis Menfys 4. Die ersten Fahrten haben wir schon hinter uns, und bis jetzt sind wir richtig glücklich mit unserer Luisa 🙂

luisa

Es werden noch weitere Bilder von unserem neuen Wohnmobil folgen, aber jetzt wünschen wir Euch erst mal viel Spaß beim Lesen unserer Seiten.

7 Kommentare

  1. Hallo und guten Morgen…es ist der 4.10, 8.00 Uhr….wir 3 (Heidi, Edgar und unser Australian Terrier Finn) stehen ein paar Wohnmobile neben Euch (Forellenhof). Ich war schon früh mit meinem Finnschatz unterwegs und am Vorbeigehen an Eurem Wohni sah ich das Logo für aeure Reise-HP. mit einer guten Tasse Kaffee hab ich mich nochmal ins Bett gelegt (Edgar schläft noch) und angefangen Eure Reiseberichte zu lesen. Reisebericht Schwarzwald…WOW was wunderschöne Aufnahmen. Zuhause werde ich mir unbedingt die Zeit nehmen, Eure Seite durchzustöbern. So, jetzt den Männe aus dem Bett werfen und lecker frühstücken…gegen Mittag fahren wir wieder Nachhause…das verlängerte WE war super und das Herbstwetter perfekt. Euch noch eine schöne Zeit und noch viele schöne Reisen mit Euren Hundeschätzen LG – Heidi

    • Hallo Heidi,

      es freut mich, dass dir unsere Seite gefällt. Es spornt zumindest an, die Seite weiter zu führen, denn da gibt es noch so einiges über Stellplätze und Reisen zu berichten, die den Weg hierher noch gar nicht gefunden haben. Es fehlt halt meist die Zeit.

      Wir wünschen Euch auch noch schöne Reisen und eine wundervolle Zeit.

      LG Melanie und Iris

  2. Hallo ihr beiden,
    Wir sind auch dabei uns einen Kastenwagen anzuschaffen; haben auch eine Fellnase, einen Appenzeller Sennenhund-Mix.
    Uns beschäftigt momentan die Frage, wo wir ihn sicher während der Fahrt unterbringen.
    Habt ihr Tipps für uns?

    Viele Grüße
    Reiner

    • Hallo Reiner,

      ein Kastenwagen ist eine gute Entscheidung 🙂

      Bei uns liegt ein Hund auf der Dinettenbank, dort befestigen wir ihn mit einem Anschnallgurt am Geschirr. Hier ein Link dazu: https://amzn.to/2e55utr
      Die anderen beiden liegen unter dem Tisch und werden am Fahrersitz an kurzer Leine ebenfalls am Geschirr gesichert.

      Alternativ könnte man anstelle des Tisches noch eine Hundebox platzieren, was mir persönlich aber zu sperrig wäre.

      Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Melanie

  3. Na wenn ich das hier so lese sollte ich vielleicht doch…
    …meine Zweifel über Bord werfen, dann ist Platz für noch einen zweiten Vierbeiner mit an Bord.
    Auch ich reise im Kastenwagen, bis jetzt mit einem Hund, dem Drahthaar Vizsla Yeti.
    Reiselustige Grüße!

    • Hallo Carolin,

      alles geht, sogar drei Hunde im Kastenwagen 🙂
      Manchmal zwar etwas eng, aber mit zwei Hunden ist ausreichend Platz.

      Liebe Grüße
      Melanie

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here